Sie sind hier:
Startseite \ Ökumenischer Videogottesdienst
28

Neuigkeiten Details

geschrieben am: 21.02.2021

Ökumenischer Videogottesdienst



Ökumenischer Video-Gottesdienst

„Fastenzeit“ oder „Österliche Bußzeit“, das sind die vierzig Tage der Vorbereitung auf Ostern, das Fest aller Feste. Wir werden an die vierzig Jahre erinnert, die Israel in der Wüste verbracht hat, zwischen Ägypten, dem Land der Knechtschaft und dem verheißenen Land Kanaan.
Wir werden auch an die vierzig Tage erinnert, die Jesus in der Wüste gefastet hat. Wüste bedeutet Freiheit, aber auch Unsicherheit,
Armut, Durst und Hunger. Alles Unwesentliche wird unwichtig, künstliche Lichter und falsche Ideale verblassen, je mehr wir uns in das Licht Christi stellen.
Wir begreifen die Notwendigkeit, anders zu werden. Wir verstehen die Umkehr, die Rückkehr zu Gott als Geschenk seiner Gnade und zugleich als die große,
wesentliche Arbeit unseres Lebens, wenn wir diese Zeit der Vorbereitung auf Ostern nutzen.

Predigt, Gebet, Lieder in den eigenen vier Wänden:

Wir bringen an "Invocavit" (21.2.)  den ersten Fastensonntag ins Wohnzimmer

- mit Pfarrerin Kerstin Schiffner und Pastoralverbunsleiter PV Am Revierpark

Pfarrer Michael Ortwald ein Videogottesdienst aus der evangelischen Immanuel Kirche Dortmund  Marten.

Bitte Klicken Sie auf das Bild!

FÜR DEN TAG UND DIE WOCHE

DISZIPLIN   Um das Herz gezielt auf etwas auszurichten, bedarf es nicht nur eines ehrlichen Wollens, sondern auch einer festen Entschlossenheit.
Disziplin gehört wesentlich zur Jüngerschaft. Die Übung geistlicher Disziplin schärft unser Wahrnehmungsvermögen für die leise, sanfte Stimme Gottes.
Jesus hörte ständig auf den Vater, achtete ständig aufmerksam auf seine Stimme, war ständig bereit, seinen Weisungen zu folgen. Jesus war „ganz Ohr“.
Darin besteht das Eigentliche des Gebets: ganz Ohr für Gott zu sein. Den innersten Kern allen Betens stellt dieses Hören dar,
dieses gehorsame Stehen in der Gegenwart Gottes.
(Henri Nouwen)